Ärzte Zeitung online, 23.11.2009

Schulamt: Schwangere Lehrerinnen haben schulfrei

MANNHEIM (eb). Ab sofort zuhause bleiben - das empfiehlt das für Nordbaden zuständige Staatliche Schulamt in Mannheim schwangeren Lehrerinnen.

Das Schulamt folge damit einer Empfehlung des Regierungspräsidiums Karlsruhe, berichtet die Rhein-Neckar-Zeitung. Grund für das "Schulfrei" ist, dass Schwangere im Falle einer H1N1-Infektion zu den Risikogruppen gehören.

Das Schulamt sieht allerdings keinen Anlass, ganze Schulen zu schließen, da die Schweinegrippe im Normalfall harmlos verlaufe. Eltern seien aber aufgefordert, Erkrankungen ihrer Kinder zu melden - eine Pflicht dazu bestehe aber nicht.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weg frei für GroKo-Gespräche – Schulz verspricht Nachverhandlungen

Es war eine Zitterpartie: Weniger als 60 Prozent der SPD-Delegierten auf dem Parteitag stimmten Gesprächen zur Bildung einer große Koalition zu. Nun soll weiterverhandelt werden – auch in Sachen Gesundheit. mehr »

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »