Ärzte Zeitung online, 23.11.2009

Schulamt: Schwangere Lehrerinnen haben schulfrei

MANNHEIM (eb). Ab sofort zuhause bleiben - das empfiehlt das für Nordbaden zuständige Staatliche Schulamt in Mannheim schwangeren Lehrerinnen.

Das Schulamt folge damit einer Empfehlung des Regierungspräsidiums Karlsruhe, berichtet die Rhein-Neckar-Zeitung. Grund für das "Schulfrei" ist, dass Schwangere im Falle einer H1N1-Infektion zu den Risikogruppen gehören.

Das Schulamt sieht allerdings keinen Anlass, ganze Schulen zu schließen, da die Schweinegrippe im Normalfall harmlos verlaufe. Eltern seien aber aufgefordert, Erkrankungen ihrer Kinder zu melden - eine Pflicht dazu bestehe aber nicht.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Das ist bei einer Datenpanne zu tun

Bei einem Datenleck in der Praxis sind Inhaber nach der Datenschutzgrundverordnung verpflichtet, dies zu melden. Wem und wie, das erläutern Medizinrechtler. mehr »

Urologen befeuern Diskussion um Herztoddiagnostik

Die Deutsche Gesellschaft für Urologie fordert große Reformen bei der Organspende. DGU-Präsident Professor Paolo Fornara erläutert im Interview, welche Neuregelungen seiner Meinung nach dringend nötig sind. mehr »