Ärzte Zeitung, 24.11.2009

Informationsbedarf zur Neuen Grippe ist hoch

Informationsbedarf zur Neuen Grippe ist hoch

KÖLN (iss). Die Barmer verzeichnet ein reges Interesse an ihrem Informationsangebot zur Neuen Grippe. Die von der Kasse auf ihrer Internetseite www.barmer.de eingestellte Entscheidungshilfe ist nach Angaben der Kasse allein in der ersten Novemberwoche rund 6000 Mal abgerufen worden.

Die Barmer bietet Ratsuchenden auch ein "Expertentelefon Schweinegrippe" an und hat eine Liste mit den häufigsten Fragen und Antworten ins Internet gestellt.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

„Das ist keine Propagandaschlacht der KBV“

Einiges im geplanten TSVG stößt Ärzten sauer auf. Im Interview erläutern die drei KBV-Vorstände, warum sie denken, dass sich Änderungen noch durchsetzen lassen. mehr »

Besseres Arbeitsklima könnte jeden zwölften Infarkt verhindern

Wer unter Mobbing oder Gewalt am Arbeitsplatz leidet, hat ein stark erhöhtes Risiko für Infarkte. Häufig betroffen: Sozialarbeiter, Lehrer – und Gesundheitsberufe. mehr »

So hoch ist der neue Beitragssatz Ihrer Krankenkasse

Für Millionen Kassenpatienten sinkt der Beitragssatz. Welche Krankenkasse 2019 günstiger wird, welche teurer und welche ihre Beiträge stabil hält, zeigen wir in unserem großen Beitragssatz-Check mit aktuell 39 Kassen. mehr »