Ärzte Zeitung online, 27.11.2009

Schweinegrippe macht auch vor Weihnachtsmärkten keinen Halt

OBER-MÖRLEN (nös). Wer hätte das gedacht: Selbst vor Adventsmärkten macht die Schweinegrippe nicht halt. Im mittelhessischen Ober-Mörlen musste jüngst der SPD-Ortsverein seinen mittelalterlichen Weihnachtsmarkt absagen, weil wegen dem Grippevirus die Hygieneauflagen zu hoch waren.

So hätten die Behörden etwa verboten, offene Suppe anzubieten, berichtet die in Friedberg erscheinende "Wetterauer Zeitung" am Freitag. Außerdem hätten die Veranstalter nur Plastikgeschirr aus Vakuumverpackungen verwenden dürfen, heißt es in dem Bericht. Selbst die Porzellanalternative wäre nur schwer umzusetzen gewesen: Dafür hätte man nachweisen müssen, dass das Geschirr bei über 70 Grad Celsius gespült worden sei, schreibt die Zeitung.

Ebenso wenig erfreulich dürfte die Ankündigung des Hilfswerks "Friedensdorf" sein, dass der eigene Weihnachtsmarkt in Oberhausen dieses Jahres ausfallen muss. Als Grund dafür nannte die Organisation, die in Oberhausen eine Hilfseinrichtung für Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten betreibt, zwei Fälle von Schweinegrippe. Der Weihnachtsmarkt, der normalerweise alle zwei Jahre stattfindet, solle nun im kommenden Jahr nachgeholt werden.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Ausreichend Folsäure schützt Hypertoniker vor Schlaganfall

Bestimmte Hypertoniker sollten auf eine gute Folsäureversorgung achten. Dadurch können sie ihr Schlaganfallrisiko deutlich senken. mehr »

Feinsinnige Geister und Antisemiten

Ein neues Buch beleuchtet die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin während des Nationalsozialismus. Am Fallbeispiel Emil von Bergmann erkennen Leser, wie zwiegespalten die DGIM-Mitglieder waren. mehr »

Saunieren schützt vor Schlaganfall

Möglicherweise beugt häufiges Saunieren Hirninfarkten vor. In einer finnischen Studie war die Schlaganfallrate bei Saunafans um 60 Prozent reduziert - dafür mussten Saunagänger aber einen Faktor beherzigen. mehr »