Ärzte Zeitung online, 28.11.2009

Gesundheitsamt: Keine zweite Schweinegrippe-Impfung für Gesunde zwischen 10 und 80 Jahren

NEU-ISENBURG (gwa). Anfang Dezember werden die neuen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission STIKO zu Impfungen gegen Schweinegrippe erwartet. Bereits jetzt impft zum Beispiel das Gesundheitsamt in Frankfurt am Main gesunde Menschen zwischen 10 und 80 Jahren kein zweites Mal, wie die "Ärzte Zeitung" erfuhr.

Gesundheitsamt:
Keine zweite Schweinegrippe-Impfung für Gesunde zwischen 10
und 80 Jahren

© OutStyle / fotolia.de

Immer wieder wird diskutiert, ob eine einmalige Impfung mit dem in Deutschland genutzten Impfstoff Pandemrix® reicht, oder ob zweimal geimpft werden muss, um eine ausreichende Immunisierung gegen das neue H1N1-Virus zu induzieren. Für Kinder zum Beispiel genügt eine Impfung, wie der Virologe Professor Peter Wutzler aus Jena bestätigt.

Die europäische Behörde ECDC rät zu nur einer Impfung bei Menschen über 60 Jahren. Die STIKO empfiehlt bislang zwei Impfungen.

Für Anfang Dezember werden die neuen STIKO-Empfehlungen zur Schweinegrippe-Impfung erwartet, etwa zur Impfung gesunder Menschen. Bereits jetzt aber impft das Gesundheitsamt Frankfurt am Main Gesunde zwischen 10 und 80 Jahren nur noch einmal, wie die "Ärzte Zeitung" erfuhr. So berichtete ein Arzt, dass das Gesundheitsamt den Termin zur zweiten Impfung gestrichen habe mit Hinweis auf neue Empfehlungen.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Doping nicht nur im Spitzensport

Bei Doping denken viele an gefallene Stars. Aber der Sport ist ein Abbild der Gesellschaft. Auch viele Breitensportler greifen zu unerlaubten Mitteln. mehr »

Warten auf den Arzt

Wie lange die Wartezeit in einer Arztpraxis beträgt, hängt nicht nur mit dem Fachgebiet des Arztes zusammen, sondern auch mit der Versicherung und dem Standort, so eine Patientenbefragung. Wer wartet wo wie lange? mehr »

Vorstufe für Bundespflegekammer

Die Pflegekräfte wollen mehr Einfluss – nun haben sie die Vorstufe für eine Bundespflegekammer gegründet. Sie wollen damit ihre Position gegenüber Ärzten stärken. mehr »