Ärzte Zeitung online, 18.12.2009

Schweinegrippe: Bei einem von einigen Tausend Geimpften Nebenwirkungen

Langen (dpa). Statistisch gesehen treten bei einem von mehreren Tausend gegen Schweinegrippe Geimpften in Deutschland unerwünschte Reaktionen wie Fieber, Kopfschmerzen und Ausschlag auf.

Bei gut 1000 Menschen seien nach der Impfung mit Pandemrix® Nebenwirkungen registriert worden, teilte das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in Langen am Freitag mit. Nach PEI-Schätzungen wurden bis Anfang Dezember 4,6 bis 6,7 Millionen Dosen Pandemrix® verimpft. Im Zusammenhang mit der Impfung wurden 37 Todesfälle erfasst. "In keinem Fall gibt es bislang Hinweise, dass Pandemrix® die Todesursache war", sagte eine PEI-Sprecherin.

Zur PEI-Bewertung von Verdachtsfallberichten auf Nebenwirkungen und Impfkomplikationen in Deutschland

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fischkuss bringt Angler fast um

Ein Hobbyfischer zieht eine kleine Seezunge aus dem Wasser. Kurz darauf steht sein Herz still – aber nicht vor lauter Anglerglück, wie Ärzte bald herausfinden. mehr »

Erste Beschwerden gegen Facebook und Google

Unmittelbar nach Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat der Verein "Noyb" erste Anzeigen gegen Google und Facebook wegen "Zwangszustimmungen" auf den Weg gebracht. mehr »

CRISPR/Cas-Methode - Zwischen Zauberwerk und Hexenkunst?

Die CRISPR/Cas-Methode könnte hohen therapeutischen Nutzen stiften. Sie lässt aber auch Allmachtsfantasien blühen. Der Ethikrat sieht dies skeptisch und fordert mehr Regulierung. mehr »