Ärzte Zeitung online, 18.11.2010

Rumänien: Kind an Schweinegrippe erkrankt

Rumänien: Kind an Schweinegrippe erkrankt

BUKAREST (dpa). In Rumänien ist ein dreijähriges Kind an dem Schweinegrippevirus H1N1 erkrankt. Das sei der erste Schweinegrippefall in dieser Saison im Land, teilte das Gesundheitsministerium in Bukarest am Donnerstag mit.

Im vergangenen Jahr waren in Rumänien 122 Menschen an den Folgen eine Infektion mit A/H1N1 gestorben. Insgesamt waren damals nach offiziellen Angaben 6999 Menschen erkrankt.

Das Kind aus dem südrumänischen Calarasi an der Donau, bei dem das H1N1-Virus nachgewiesen wurde, habe eine leichte Form der Erkrankung. Die Eltern waren nicht außer Landes verreist. Es sei nicht nachweisbar, wo das Kind sich angesteckt habe, hieß es weiter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose. mehr »

Epilepsierisiko nach Sepsis erhöht

Überleben Patienten eine Sepsis, ist die Gefahr epileptischer Anfälle in den folgenden Jahren vier- bis fünffach erhöht. mehr »

PKV muss für unverheiratete Paare zahlen

Nach Überzeugung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe ist die Beschränkung der Kostenerstattung für eine künstliche Befruchtung auf Ehepaare in der PKV unzulässig. mehr »