Ärzte Zeitung, 13.12.2010

Großbritannien: zehn Todesfälle durch Schweinegrippe

Großbritannien: zehn Todesfälle durch H1N1

NEU-ISENBURG (eis). In Großbritannien gibt es wieder vermehrt Fälle von Schweinegrippe. Nach Angaben der Gesundheitsbehörde HPA sind in den vergangenen Wochen bereits zehn Menschen an dem H1N1-Virus gestorben, meldet die "Financial Times Deutschland".

Alle Influenza-Opfer waren nach dem Bericht jünger als 65 Jahre alt. Die Zahl der Grippe-Erkrankungen sei allerdings für die Jahreszeit nicht ungewöhnlich, so die HPA.

In Deutschland gibt es nach Angaben des RKI zurzeit nur vereinzelt Fälle von Influenza. Der aktuelle Impfstoff für diese Saison deckt zudem das Schweinegrippe-Virus mit ab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

So stark ist die Macht des ärztlichen Wortes

Ärztliche Überzeugungsarbeit macht Therapien wirksamer. Umgekehrt können unbedachte Äußerungen dem Patienten schaden. Etliche Studien belegen diese Placeboeffekte. mehr »

Weiterhin Unklarheit zu Bewertungsportalen

Das Recht auf Informationsfreiheit auf der einen Seite, das Recht auf freie Berufsausübung auf der anderen – der Bundesgerichtshof hat zur Löschung von Einträgen bei Arztbewertungsportalen verhandelt. mehr »

Das sind die Folgen eines Kaiserschnitts

Die Zahl der Kaiserschnitte nimmt seit einigen Jahren weltweit zu. Das hat für Mütter und Babys Vor- und Nachteile. Welche das sind, haben Wissenschaftler zusammengefasst. mehr »