Ärzte Zeitung online, 12.01.2011

75-Jährige in Göttingen an Folgen einer Schweinegrippe-Infektion gestorben

GÖTTINGEN (dpa). In Göttingen ist eine 75-jährige Frau an den Folgen der Schweinegrippe gestorben. Sie sei am Dienstag in einem Krankenhaus der Infektion mit dem H1N1-Virus erlegen, teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch mit.

Die Frau war am Montag ins Krankenhaus gekommen, Vorerkrankungen waren bei ihr nicht bekannt. In Göttingen waren an der Schweinegrippe bereits am 28. Dezember eine Dreijährige und am 3. Januar ein 51 Jahre alter Mann gestorben.

Weitere aktuelle Berichte zum Thema Schweinegrippe

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »