Ärzte Zeitung, 15.03.2004

BUCHTIP

Tuberkulose als Berufskrankheit

Den Anstoß für das Buch "Tuberkulose als Berufskrankheit" gab die Kasuistik eines Medizinstudenten mit offener Lungentuberkulose, der um die Anerkennung seiner Tbc als Berufskrankheit stritt, so die Autoren im Vorwort. Es stellte sich heraus, daß es eine "unbefriedigende Ausgangssituation für die Begutachtung des beschriebenen Falles gab".

So machten sich die Autoren, der Arzt Dr. Albert Nienhaus, der Jurist Dr. Stephan Brandenburg und der Pneumologe Professor Helmut Teschler daran, zusammenzutragen, was es aktuell zum Thema gab.

Das Buch bietet außer einem historischen Abriß und der aktuellen Bedeutung von Tbc in der Welt und in Deutschland Infos etwa zur Meldepflicht, Diagnostik, Übertragung und zu juristischen Fragen bei berufsbedingter Tbc. Es richtet sich vor allem an Gutachter, die sich mit Tbc als Berufskrankheit beschäftigen, bietet aber auch für den aus anderen Gründen interessierten Leser viel Wissenwertes. (slp)

Albert Nienhaus, Stephan Brandenburg, Helmut Teschler: Tuberkulose als Berufskrankheit - Ein Leitfaden zur Begutachtung. ecomed verlagsgesellschaft 2003, 203 Seiten, 16 Abb., 49 Tab., 29 Euro, ISBN 3-609-16231-7

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »