Ärzte Zeitung online, 20.12.2017

Lungentuberkulose

54 Infekte an Dresdner Schulen bestätigt

DRESDEN. An zwei Dresdner Schulen sind weitere Tuberkulose-Infektionen bekannt geworden. Mittlerweile berichtet das Gesundheitsamt von 54 Personen mit positivem Testergebnis sowie einem neuen Krankheitsfall. Die aktuell vorliegenden Ergebnisse enthielten aber bislang keinen Hinweis auf eine Ansteckungsfähigkeit. Die betroffenen Personen befänden sich in stationärer Behandlung und erhielten Antibiotika.

Die Behörde hatte Anfang Dezember drei aktuelle Fälle von Lungentuberkulose gemeldet, die in Zusammenhang mit der Erkrankung einer Schülerin im September stehen sollen, und eine vorsorgliche Untersuchung von Schülern und Lehrern angeordnet (wir berichteten). Bis Anfang dieser Woche wurden 935 Personen getestet, das Gesundheitsamt rechnet mit weiteren positive Testergebnissen. (bae)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Marathon geht Amateuren richtig ans Herz

Wer sich als Amateur an einen Marathon wagt, ist trotz regelmäßigen Trainings kardial gefährdet. Studienautoren geben einen Tipp, um das Herz nicht so stark zu belasten. mehr »

VR-Therapie dämpft Paranoia

Einfach mal ins Café gehen oder mit dem Bus fahren – für Patienten mit schwerer Paranoia ist das schwer vorstellbar. In einer virtuellen Umgebung können sie jedoch lernen, mit ihren Ängsten umzugehen. mehr »

Wie Physician Assistants im Job ankommen

Bewährt sich ein auf dem Papier geschaffener Gesundheitsberuf in der Praxis? Nach dem Studium schwärmen die „Arztassistenten“ in die Kliniken aus. Absolventin, Ausbilder und Chefarzt ziehen Bilanz. mehr »