Ärzte Zeitung, 24.02.2005

WHO warnt erneut vor Vogelgrippe

HO CHI MINH-STADT (dpa). Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat ihre Warnung vor einer Vogelgrippe-Epidemie unter Menschen bekräftigt.

"Je länger das Virus in Tieren zirkuliert, desto größer ist die Infektionsgefahr von Menschen und das Risiko einer Pandemie", sagte der WHO-Direktor für die Region West-Pazifik, Shigeru Omi, in Ho Chi Minh-Stadt in Vietnam.

Die WHO hatte bereits früher Befürchtungen geäußert, daß aus Erregern der Vogelgrippe und der menschlichen Grippe ein neues gefährliches Virus entstehen könnte.

Topics
Schlagworte
Vogelgrippe (514)
Organisationen
CHI (6)
WHO (3116)
Krankheiten
Grippe (3292)
Vogelgrippe (664)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »