Ärzte Zeitung, 13.12.2005

Fußball-WM auch wegen Vogelgrippe Herausforderung

WIESBADEN (dpa). Wegen der Vogelgrippe wird die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland auch für Zollbeamte und Amtstierärzte an den Flughäfen eine Herausforderung.

"Wir können nicht alle Flugzeuge aus den südostasiatischen Risikoländern auf verbotene Lebensmittel kontrollieren", sagte der Sprecher des hessischen Umweltministeriums, Torsten Volkert, gestern in Wiesbaden. Eine Überprüfung dauere im Schnitt zwei Stunden.

Daher müßten die Passagiere schon beim Abflug verstärkt informiert werden und eine Selbsterklärung ähnlich wie in den USA ausfüllen. "In diesen Selbsterklärungen sollen die Reisenden versichern, daß sie bestimmte Lebensmittel nicht mit sich führen", so Volkert.

Das erhöhe die Sensibilität und ermögliche den Behörden bei Verstoß eine Handhabe. Mit anderen Ländern und der Bundesregierung herrsche über diese Regelung Einigkeit.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wer viel Wasser trinkt, beugt Harnwegsinfekten vor

Den Ratschlag, viel zu trinken, sollten sich Frauen nicht nur während eines Harnwegsinfektes zu Herzen nehmen. Auch wer danach reichlich Wasser trinkt, profitiert davon. mehr »

In der Praxis oft auch knifflige AU-Fälle

Die Regeln, wie und wann ein Arzt einen Patienten krankschreiben darf, sind in der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie festgehalten. In der Praxis gibt es jedoch viele knifflige Fälle. mehr »

Handlungsbedarf bei Chronikerpauschale!

Die Chronikerzuschläge für Hausärzte bleiben eine der dringendsten Hausaufgaben für die Selbstverwaltung. Es wird Zeit, die alten bürokratischen Zöpfe abzuschneiden, meint unser Abrechnungsexperte. mehr »