Ärzte Zeitung online, 21.01.2014

Vietnam

Toter durch Vogelgrippe H5N1

HANOI. In Vietnam ist erstmals seit neun Monaten wieder ein Mensch an Vogelgrippe gestorben. Bei einem 52-jährigen Mann sei das Influenzavirus A/H5N1 nachgewiesen worden, berichtete das Gesundheitsministerium am Dienstag.

Die Familie des Mannes habe Hühner und Enten geschlachtet, sagte ein Sprecher. In der Region in der Provinz Binh Phuoc im Süden des Landes sei in letzter Zeit Federvieh verendet.

In China haben sich seit Jahresbeginn mehr als 30 Menschen mit der neuen aviären Influenza A/H7N9 infiziert. Der Typ war erstmals Anfang 2013 aufgetaucht. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »