Ärzte Zeitung, 27.02.2006

Zur FSME-Impfung gibt es Praxis-Poster im Internet

"Forum Impfen" bietet Aushänge fürs Wartezimmer an 

NEU-ISENBURG (eis). Für die Impfung gegen FSME wird es jetzt höchste Zeit, denn in wenigen Wochen werden die Zecken aktiv. Aushänge fürs Wartezimmer, um Patienten in Risikogebieten an den Schutz zu erinnern, bietet das "Forum Impfen" jetzt im Internet an.

"Aufgrund der hier in den letzten Jahren aufgetretenen Erkrankungen des Zentralnervensystems wurde der ....-Kreis zu einem Risikogebiet der Frühsommer-Meningoenzephalitis erklärt". So beginnen die Informationen auf den Aushängen. Der Landkreis, in dem die eigene Arztpraxis liegt, läßt sich jeweils einfügen.

Die Praxis-Poster des "Forums Impfen e.V." lassen sich auf DIN-A-4-Papier ausdrucken.

Und so funktioniert der Download: Unter www.forum-impfen.de geht man in den Bereich für Fachkreise. Dort gelangt man über "Aktionen" auf die Seite zur FSME-Impfung und kann dann unter "Praxis-Poster" den gewünschten Aushang drucken.

Auf der Seite des Forums finden sich auch viele weitere Materialien zur FSME-Impfung zum Herunterladen. So gibt es detaillierte Ärzte-Informationen, eine Karte mit den FSME-Risikogebieten in Deutschland, außerdem Patienten-Informations- und -Aufklärungs-Blätter in den Sprachen deutsch, türkisch und russisch. Zusätzlich sind Informationen zur FSME-Impfungen bei Reisen zu finden.

Das "Forum Impfen" ist ein Verein erfahrener Impfexperten, der unter anderen von Mitgliedern der Ständigen Impfkommission beraten wird. Ziel ist es, durch unabhängige Informationen den Impfgedanken zu fördern. Um Zugang zum Bereich für Fachkreise der Seite zu bekommen, muß man sich als Mitglied registrieren lassen. Die Mitgliedschaft ist kostenfrei.

Infos: www.forum-impfen.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis wurden erneut exzellente deutsche pharmakologische Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »