Ärzte Zeitung, 18.03.2011

Erkrankungen durch Zecken im Fokus

JENA (eb). Aktuelle Forschungsergebnisse zu durch Zecken übertragene Krankheiten und zu Zecken selbst stellen Wissenschaftler aus etwa 30 Ländern beim XI. International Jena Symposium on Tick-borne Diseases in Weimar vor.

Die Themen reichen von der Struktur der verschiedenen Borrelien, FSME-Viren und weiteren Erregern bis zu neuen Erkenntnissen zur molekularen Struktur und zum Verhalten der Zecken.

Über 200 Human- und Veterinärmediziner, Biologen, Ökologen und Klimaforscher nutzen das Symposium zum wissenschaftlichen Austausch.

www.tbd-symposium.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

17.18Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigen sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »