Ärzte Zeitung, 18.03.2011

Erkrankungen durch Zecken im Fokus

JENA (eb). Aktuelle Forschungsergebnisse zu durch Zecken übertragene Krankheiten und zu Zecken selbst stellen Wissenschaftler aus etwa 30 Ländern beim XI. International Jena Symposium on Tick-borne Diseases in Weimar vor.

Die Themen reichen von der Struktur der verschiedenen Borrelien, FSME-Viren und weiteren Erregern bis zu neuen Erkenntnissen zur molekularen Struktur und zum Verhalten der Zecken.

Über 200 Human- und Veterinärmediziner, Biologen, Ökologen und Klimaforscher nutzen das Symposium zum wissenschaftlichen Austausch.

www.tbd-symposium.com

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

In Deutschland gibt es"weder Hölle noch Paradies"

Die Lebensumstände in Deutschland sind weitgehend gleichwertig - gemessen an 53 Indikatoren, die etwa Gesundheit, Arbeit und Freizeit berücksichtigen, so der "Deutschland-Report". mehr »

Wenn Welten aufeinandertreffen

Die urologische Versorgung in Ghana findet nur sehr eingeschränkt statt. Der Verein "Die Ärzte für Afrika" unterstützt sechs Kliniken vor Ort – eine Herzensangelegenheit. mehr »

Schlaganfall im Schlaf – Wann ist Thrombolyse möglich?

Liegt der Symptombeginn bei Schlagfall einige Stunden zurück, kommt eine Thrombolyse eigentlich nicht infrage. Forschern ist es nun gelungen, Patienten für die Therapie auszuwählen, auch ohne den Zeitpunkt des Insults zu kennen. mehr »