Ärzte Zeitung, 01.05.2011

Stadt Offenbach jetzt FSME-Risikogebiet

WIESBADEN (eb). Das Hessische Sozialministerium fordert die Bürger auf, sich gegen FSME impfen zu lassen. FSME-Risikogebiete in Hessen sind etwa Odenwaldkreis, Landkreis Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Darmstadt, Offenbach Land.

Hinzugekommen sind jetzt auch die Stadt Offenbach, Groß-Gerau und Main-Kinzig-Kreis sowie der Osten des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Vor allem Personen, die sich im Beruf oder in der Freizeit viel im Risikogebiet aufhalten, sollten geimpft werden.

In den deutschen Risikogebieten sind ein bis fünf Prozent der Zecken mit dem Erreger der FSME infiziert, teilt das Ministerium mit.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Was Patienten ihrem Arzt verschweigen

Als Arzt muss man damit rechnen, dass Patienten nicht alle gesundheitsrelevanten Infos offenlegen. Wann und warum sie diese verheimlichen, haben Psychologen analysiert. mehr »

Möglicher Prognosemarker entdeckt

Forscher haben einen Biomarker entdeckt, der bei Prostatakrebs-Patienten früh auf einen aggressiven Verlauf hinweisen könnte – und ein Computermodell entwickelt, das bei der Vorhersage hilft, wie sich der Tumor entwickelt. mehr »

Gewichtheben enttarnt Koronaranomalie

Krafttraining zur KHK-Prävention: Das funktionierte bei einem jungen Gewichtheber – allerdings auf unvorhergesehene Weise. mehr »