Neues Newsletter-Thema buchbar!

Kindergesundheit

Erweitern Sie Ihren individuellen Themenmix im kostenlosen Newsletter der Ärzte Zeitung mit unserem neuen Themenfeld Kindergesundheit. Einfach in der Newsletterverwaltung auf springermedizin.de das Thema hinzubuchen oder dort - nach einer einfachen Registrierung - unseren Newsletter erstmals bestellen.


Ärzte Zeitung online, 13.03.2019

Österreich

12,5 Millionen Euro für Kindergesundheit

WIEN. Insgesamt 92 Projekte aus dem Bereich Kinder- und Jugendgesundheit wurden von österreichischer Sozialversicherung und Pharmawirtschaft in den vergangenen sieben Jahren mit etwa 12,5 Millionen Euro gefördert. Das teilte jetzt der Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs (Pharmig) mit.

Die durchschnittliche Fördersumme habe je Projekt etwa 135.000 Euro betragen. Allein 2019 sollen 13 Pilotprojekte mit Fokus auf Kindermedikation und Gesundheitskompetenz starten.

Geldgeber sei das mit Vertretern aus Sozialversicherung, Pharmig und dem Verband der österreichischen Arzneimittelgroßhändler (Phago) besetzte „Gremium Gesundheitsziele“.

Einige der geförderten Projekte welche die Gesundheitskompetenz von Kindern stärken sollen, hätten im österreichischen Gesundheitssystem verankert werden können. (sct)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Jeder Zweite wartet bis zu drei Wochen auf den Facharzt

Die Ressource Arzt wird knapper – das spiegelt sich in den Wartezeiten wider. Und: Jungen wird die Work-Life-Balance wichtiger. Die Patienten haben dafür oft wenig Verständnis. mehr »

Welche Blutdruckmessung liefert die genaueste Risikovorhersage?

Was ist die zuverlässigste Methode der Blutdruckmessung, um das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse und Tod eines Patienten vorherzusagen? Zwei Messungen schnitten in einer aktuellen Studie am besten ab. mehr »

Mammografie-Screening kann sich auch bei Männern lohnen

Männer mit erhöhtem Brustkrebsrisiko profitieren ebenfalls von einer Mammografie-Reihenuntersuchung, wie eine Studie bestätigt. mehr »