Ärzte Zeitung online, 18.03.2009

Deutscher Krebspreis für Forschungen zu Brustkrebs, Leukämie und Lymphom

BERLIN (dpa). In Berlin sind am Mittwoch Forschungen über Leukämie, Lymph- und Brustkrebs mit dem Deutschen Krebspreis 2009 ausgezeichnet worden.

Professor Günter Henze, Direktor der Kinder-Onkologie am Virchow-Klinikum der Berliner Charité, erhält den klinischen Teil des Preises für seine langjährigen Arbeiten über bestimmte Leukämie- und Lymphkrebsformen im Kindesalter. So seien die Therapien für die betroffenen Kinder wesentlich weiterentwickelt worden, teilte die Deutsche Krebsgesellschaft mit.

Für seine Übertragung von Erkenntnissen der Lymphkrebs-Grundlagenforschung auf klinische Studien wird Professor Hans Müller-Hermelink vom Pathologie-Institut der Universität Würzburg ausgezeichnet.

Im experimentellen Teil setzte sich Professor Nancy Hynes (Friedrich Miescher Institute for Biomedical Research, Basel) durch, die die Entstehung von Brustkrebs auf molekularer Ebene untersucht.

Der in drei Kategorien mit je 7500 Euro dotierte Preis wird von den Unternehmen Sanofi-Aventis, Amgen und Pfizer Oncology gestiftet.

www.krebsgesellschaft.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

Warum der Zuckersirup zum dicken Problem werden könnte

Seit Anfang Oktober gibt es in der EU keine Quotenregelung mehr für die aus Mais, Getreide oder Kartoffeln gewonnene Isoglukose. Experten befürchten eine Zunahme von Übergewicht und Diabetes. mehr »

Stotter-Therapie im virtuellen Raum

Geschätzt über 800.000 Bundesbürger stottern. Viele von ihnen ziehen sich komplett zurück, weil sie Ablehnung fürchten. Ein Ausweg: Therapie-Methoden, bei denen man zunächst zu Hause sprechen übt – online. mehr »