Ärzte Zeitung, 25.06.2009

Vivantes lädt in Berlin zum Krebskongress

BERLIN(ami). Der Berliner Vivantes-Konzern rückt die Männergesundheit ins Zentrum seines Krebskongresses am 3. und 4. Juli in der Berliner Urania. Als eine Ursache für die niedrigere Lebenserwartung der Männer im Vergleich zu Frauen gilt die höhere Rate an Krebserkrankungen bei Männern - speziell bei urologischen Krebsarten. Etwa jede vierte Krebsneuerkrankung ist ein urologischer Tumor.

"Nicht die Behandlung allein ist entscheidend, sondern auch das Leben mit oder nach einer Krebserkrankung ist in den Mittelpunkt der medizinischen Betreuung gerückt", so Kongresspräsident Professor Jan Roigas, der zwei Kliniken bei Vivantes leitet. Auf dem Kongressprogramm stehen Fachdiskussionen und Patientenveranstaltungen.

Weitere Informationen: www.krebs-interdisziplinaer.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Arzt und Kämpfer gegen sexuelle Gewalt

Die Gewinner der Nobelpreise haben am Montag ihre Auszeichnungen entgegengenommen. Besondere Aufmerksamkeit erlangte dabei der Arzt Denis Mukwege, Träger des Friedensnobelpreises. mehr »

Erste Kassen senken Zusatzbeitrag deutlich

Die gute Konjunktur und hohe Reserven machen sinkende Zusatzbeiträge möglich – aber nicht bei jeder Krankenkasse. mehr »