Ärzte Zeitung, 28.02.2011

Krebskranke Eltern: Wie kommen die Kinder klar?

HEIDELBERG (eb). Wenn Eltern an Krebs erkranken, leiden auch die Kinder. Doch wie gehen Jugendliche und junge Erwachsene mit ihren Sorgen in dieser Situation um? Wann treten psychische Probleme auf und wie lässt sich das verhindern?

Diese Fragen soll eine Studie der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Heidelberg unter Leitung von Professor Franz Resch, Ärztlicher Direktor, klären. Dazu werden noch Studienteilnehmer zwischen 12 und 21 Jahren gesucht.

Infos und Anmeldung: Tel.: 062 21 / 56 36.800 (Diplom- Psychologin Vanessa Jantzer)
E-Mail: kinder-krebskranker-eltern@med.uni-heidelberg.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »