Ärzte Zeitung, 11.10.2012

Im Tierversuch geglückt

Naturstoff verhindert Krebsmetastasen

MÜNCHEN (eb). Ein Naturstoff aus Myxobakterien, das Archazolid, könnte die Ausbreitung von Krebszellen unterbinden, haben Forscher aus München nachgewiesen.

Im Tiermodell wurden damit hochinvasive Tumorzellen der Brust gehindert, in die Lunge zu wandern.

Das Werkzeug ist die Protonenpumpe V-ATPase, die in Zellorganellen Aufnahme, Transport und Abbau von Signalmolekülen regelt, aber auch für die gerichtete Bewegung der Tumorzellen wichtig ist.

Archazolid hemmt die V-ATPase, Signale weiterzugeben. Inhibition der Protonenpumpe durch Archazolid ist somit ein vielversprechender Ansatz für ein Medikament gegen Metastasierung (Cancer Res. 2012; online 17. September).

Topics
Schlagworte
Krebs (11130)
Onkologie (8428)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Viele falsche Vorstellungen, was Krebs verursacht

Stress, Handystrahlen und Trinken aus Plastikflaschen lösen Krebs aus, denken viele fälschlicherweise. Die wahren Risikofaktoren kennt nur jeder Zweite, so eine Studie. mehr »

Höherer Zuschlag für Terminvermittlung

Das Bundeskabinett will sich heute mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz beschäftigen. Am Entwurf wurde vorab noch gebastelt – er enthält wichtige Änderungen. mehr »

Die übersehene Speiseröhren-Entzündung

Lange glaubte man, die eosinophile Ösophagitis komme nur selten vor. Inzwischen zeigt sich: Es gibt immer mehr Patienten mit dieser chronischen Entzündung der Speiseröhre. mehr »