Ärzte Zeitung, 08.11.2012

8. November

1. Internationaler Tag der Radiologie

BERLIN (eb). Am 8. November 2012 begehen Deutsche Röntgengesellschaft (DRG) und Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) den 1. Internationalen Tag der Radiologie.

Damit wollen sie einer Mitteilung zufolge auf die Bedeutung von Radiologie, Radioonkologie und Onkologischer Bildgebung aufmerksam machen.

Am 8. November 1895 entdeckte Wilhelm Conrad Röntgen die nach ihm benannten Strahlen.

Große Fortschritte gebe es etwa bei der MRT: In Zukunft werde sie die molekulare Bildgebung "in vivo" direkt am Patienten ermöglichen.

www.medizin-mit-durchblick.de

Topics
Schlagworte
Krebs (11463)
Onkologie (8656)
Organisationen
DEGRO (82)
DRG (868)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vorsicht vor Keimen im Weihwasser!

Bei Grippewellen ist auch in Kirchen die Infektionsgefahr erhöht. Die Erzdiözese Paderborn mahnt Vorsicht bei Weihwasser an, Alternativen gibt es auch zum Friedensgruß. mehr »

Pflegeversicherung 2.0 – jetzt auch mit Steuerzuschuss?

Über den Bundesrat soll ein Paradigmenwechsel in der Finanzierung der Pflegeversicherung herbeigeführt werden. mehr »

Viel Fernsehen verzögert die kindliche Entwicklung

Kinder sollte nicht sehr früh und sehr viel auf Bildschirme starren. Darauf deutet eine Analyse, nach der ein hoher Medienkonsum Entwicklungsstörungen vorausgeht. mehr »