Kongress, 20.04.2015

DGIM-Kongress

Molekulare Medizin im Kommen

MANNHEIM. Molekulare Prinzipien stehen in der Medizin kurz vor der Umsetzung. Auf dem Internistenkongress sind Beispiele in der Onkologie, Kardiologie und Gastroenterologie vorgestellt worden.

Das fortgeschrittene Bronchialkarzinom hat sich von einer kaum therapierbaren Krebsentität zu einem der dynamischsten Forschungs- und Behandlungsfelder in der Onkologie entwickelt - dank Mutationsanalysen.

Bei Herz-Kreislauferkrankungen hat sich die Sterblichkeit in den letzten 60 Jahren um mehr als zwei Drittel reduziert. Doch trotz aller therapeutischen Meilensteine bleiben diese Erkrankungen weiterhin eine führende Todesursache in der westlichen Welt. Voraussetzung für eine bessere Prognose der Patienten ist ein besseres Verständnis der molekularen Ursachen.

Molekulare Therapieprinzipien sind in der Gastroenterologie auf dem Vormarsch. In den letzten Jahren konnten sie die Behandlung von Chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, Kolonkarzinomen und Hepatitis C erweitern. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Welche Gesundheitspolitiker bleiben im Bundestag?

So sehr sich der Bundestag verändert - viele aus der Gesundheitspolitik vertraute Gesichter werden vermutlich wieder im Gesundheitsausschuss arbeiten. Eine Auswahl. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »