Kongress, 20.04.2015

DGIM-Kongress

Molekulare Medizin im Kommen

MANNHEIM. Molekulare Prinzipien stehen in der Medizin kurz vor der Umsetzung. Auf dem Internistenkongress sind Beispiele in der Onkologie, Kardiologie und Gastroenterologie vorgestellt worden.

Das fortgeschrittene Bronchialkarzinom hat sich von einer kaum therapierbaren Krebsentität zu einem der dynamischsten Forschungs- und Behandlungsfelder in der Onkologie entwickelt - dank Mutationsanalysen.

Bei Herz-Kreislauferkrankungen hat sich die Sterblichkeit in den letzten 60 Jahren um mehr als zwei Drittel reduziert. Doch trotz aller therapeutischen Meilensteine bleiben diese Erkrankungen weiterhin eine führende Todesursache in der westlichen Welt. Voraussetzung für eine bessere Prognose der Patienten ist ein besseres Verständnis der molekularen Ursachen.

Molekulare Therapieprinzipien sind in der Gastroenterologie auf dem Vormarsch. In den letzten Jahren konnten sie die Behandlung von Chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, Kolonkarzinomen und Hepatitis C erweitern. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Prostatakrebs bei jungen Männern immer früher entdeckt

Im Vergleich zu den 1990er Jahren wird heute das Prostatakarzinom bei Männern unter 50 Jahren bereits in früheren Stadien diagnostiziert. Darauf deuten Studienergebnisse hin. mehr »

Wie man trotz Plätzchen den Kilos trotzt

Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Britische Forscher geben studiengeprüfte Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. mehr »

Pfunde weg, Diabetes weg

Starke Gewichtsreduktion ohne Adipositas-Chirurgie: Das britische „Counterweight-Plus“-Programm bietet Patienten eine Option, die auch in Hausarztpraxen funktioniert. mehr »