Ärzte Zeitung, 10.06.2015

Onkologie

Online-Portal für Krebsstudien wurde eröffnet

BERLIN. Die Deutsche Krebsgesellschaft und das Zertifizierungsinstitut OnkoZert haben das Online-Portal www.studybox.de gegründet.

Ziel ist, zertifizierten Zentren, niedergelassenen Ärzten und Patienten die Suche nach laufenden und geplanten Studien zur Onkologie zu erleichtern. Das Projekt soll das Manko ausgleichen, dass es bei vielen medizinischen Fragen zu wenig gute Studien gibt und es oft schwierig ist, ausreichend Patienten im vorgesehenen Zeitraum zu rekrutieren.

Die Evaluation wird vom Bundesministerium für Gesundheit über 18 Monate gefördert.

In der Pilotphase werden Studien zu Darmkrebs erfasst, Zentren haben die Möglichkeit zur Anmeldung, teilt die Deutsche Krebsgesellschaft mit.

Von Interesse seien interventionelle, operative und Arzneimittelstudien, Studien zur psychosozialen Intervention und zur Versorgung. Registrierte Studien werden einer Begutachtung unterzogen, um eine gute Qualität sicherzustellen. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Blick ins Gehirn offenbart beste Therapie-Option

Einige Depressive sprechen besser auf Verhaltenstherapien an, andere auf Antidepressiva. Ein Blick ins Hirn per fMRT zeigt, welcher Ansatz den meisten Erfolg verspricht. mehr »

Ein steiniger Weg nach Deutschland

Ob geflohen vor Krieg oder eingewandert aus anderen Teilen der Welt: Wer als ausländischer Arzt in einer deutschen Klinik oder Praxis arbeiten will, muss Ausdauer haben – und gutes Deutsch können. mehr »

Milliarden für die Versicherten – Kassen bleiben skeptisch

Erster Aufschlag des neuen Gesundheitsministers: Jens Spahn will gesetzlich Versicherte per Gesetz entlasten. Aus Richtung Kassen weht scharfer Gegenwind. mehr »