Ärzte Zeitung, 10.06.2015

Onkologie

Online-Portal für Krebsstudien wurde eröffnet

BERLIN. Die Deutsche Krebsgesellschaft und das Zertifizierungsinstitut OnkoZert haben das Online-Portal www.studybox.de gegründet.

Ziel ist, zertifizierten Zentren, niedergelassenen Ärzten und Patienten die Suche nach laufenden und geplanten Studien zur Onkologie zu erleichtern. Das Projekt soll das Manko ausgleichen, dass es bei vielen medizinischen Fragen zu wenig gute Studien gibt und es oft schwierig ist, ausreichend Patienten im vorgesehenen Zeitraum zu rekrutieren.

Die Evaluation wird vom Bundesministerium für Gesundheit über 18 Monate gefördert.

In der Pilotphase werden Studien zu Darmkrebs erfasst, Zentren haben die Möglichkeit zur Anmeldung, teilt die Deutsche Krebsgesellschaft mit.

Von Interesse seien interventionelle, operative und Arzneimittelstudien, Studien zur psychosozialen Intervention und zur Versorgung. Registrierte Studien werden einer Begutachtung unterzogen, um eine gute Qualität sicherzustellen. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

15:57 Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »