Ärzte Zeitung, 01.10.2015

Berlin

Exzellenzzentrum für Mikroskopie eröffnet

BERLIN. Die Charité - Universitätsmedizin Berlin hat vor wenigen Tagen das Exzellenzzentrum für Mikroskopie "Advanced Medical Bioimaging" (AMBIO) eröffnet. Die hochmoderne Einheit für biomedizinische Forschung ist in enger Kooperation mit dem Unternehmen Nikon entstanden, teilt die Charité mit.

Man habe vier High-End Geräte erworben, die feinste Details mit extrem hoher räumlicher und zeitlicher Auflösung darstellen können, heißt es in der Mitteilung.

So ermöglicht die "Life-Cell-Microscopy" dynamische Prozesse, etwa die Teilung von Krebszellen, in Echtzeit zu beobachten. Die Forscher werden durch Schulung mit den komplexen Mikroskop-Systemen und der damit verbundenen Softwareplattform vertraut gemacht. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »