Ärzte Zeitung, 01.10.2015

Berlin

Exzellenzzentrum für Mikroskopie eröffnet

BERLIN. Die Charité - Universitätsmedizin Berlin hat vor wenigen Tagen das Exzellenzzentrum für Mikroskopie "Advanced Medical Bioimaging" (AMBIO) eröffnet. Die hochmoderne Einheit für biomedizinische Forschung ist in enger Kooperation mit dem Unternehmen Nikon entstanden, teilt die Charité mit.

Man habe vier High-End Geräte erworben, die feinste Details mit extrem hoher räumlicher und zeitlicher Auflösung darstellen können, heißt es in der Mitteilung.

So ermöglicht die "Life-Cell-Microscopy" dynamische Prozesse, etwa die Teilung von Krebszellen, in Echtzeit zu beobachten. Die Forscher werden durch Schulung mit den komplexen Mikroskop-Systemen und der damit verbundenen Softwareplattform vertraut gemacht. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Zehn Regeln für die Rheuma-Therapie

In der medikamentösen Behandlung von älteren Rheuma-Patienten gilt es für Ärzte, einiges zu beachten. Rheumatologen haben zehn Empfehlungen verfasst. mehr »

Neun Millionen Klinik-Infektionen jährlich

Infektionen in Kliniken und Pflegeheimen sind in Europa ein großes Problem. Jährlich infizieren sich dort rund neun Millionen Bürger, berichtet die EU-Seuchenbehörde. Zwei Gründe sind dafür ausschlaggebend. mehr »

Medizin per Videos patientengerecht erklärt

Bei der Visite oder im Gespräch bemerkten die Mediziner Nicolas und Sebastian Kahl, dass Patienten nur wenig von den Ausführungen des Arztes verstanden haben. So entstand die Idee, Erklärvideos zu produzieren. mehr »