Ärzte Zeitung, 07.06.2016

Preis

Ersatzkassen zeichnen Krebs-Selbsthilfenetz aus

HAMBURG. Die Selbsthilfegruppe NetzwerkStatt Krebs ist für ihre innovativen Unterstützungsangebote mit dem Hamburger Selbsthilfepreis der Ersatzkassen ausgezeichnet worden. Die Gruppe besteht aus jungen Krebspatientinnen, die eine Internetplattform mit lokalen Ansprechpartnern entwickelt haben. Ziel ist der Informationsaustausch. Die Frauen stehen überwiegend im Familien- und Berufsleben und fühlten sich durch traditionelle Selbsthilfegruppen nicht angesprochen. Der mit 1500 Euro dotierte Preis wurde zum dritten Mal vergeben. Der vdek will damit Selbsthilfegruppen in der Hansestadt ermutigen, ihr Engagement auch künftig fortzusetzen. In Hamburg gibt es 20.000 Aktive in über 1000 gesundheitsbezogenen Selbsthilfegruppen. (di)

Topics
Schlagworte
Krebs (11300)
Hamburg (538)
Krankheiten
Krebs (5698)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vom Chefarzt zum Hausarzt-Assistenten

Selten dürfte es sein, wenn nicht einmalig: Dr. Roger Kuhn hat seinen Chefarztposten im Krankenhaus aufgegeben, um in einer Hausarztpraxis zu arbeiten – als Assistent. mehr »

Keine Notdienstpflicht für ermächtigte Krankenhausärzte

Muss ein ermächtigter Klinikarzt auch KV-Notdienst leisten? Nein, hat das Bundessozialgericht jetzt entschieden. mehr »

Wenn die Depressions-App zweimal klingelt

Smartphone-Apps könnten helfen, eine beginnende Depression oder ein hohes Suizidrisiko aufzuspüren. Lernfähige Algorithmen könnten ein verändertes Nutzerverhalten erkennen – und notfalls Alarm schlagen. mehr »