Ärzte Zeitung online, 13.03.2019

Horizon Europe

EU fördert Forschung zu Krebs und Organ-Modellen

BRÜSSEL. Die Europäische Union hat sechs Gewinner eines gesamteuropäischen Forschungs-Wettbewerbs verkündet – zwei davon mit Gesundheitsbezug.

Das Projekt „RESTORE“ soll die Möglichkeiten in der Onkologie erforschen, Gewebe und Organe im menschlichen Körper durch Injektion spezifischer DNA-Stränge zu regenerieren.

Das Projekt „LifeTime“ hingegen soll mithilfe von KI und Organ-Modellen bei chronischen und progressiven Krankheiten untersuchen, wie sie im Gewebe entstehen und voranschreiten, teilt die EU mit.

Die Gewinner erhalten jeweils einen Zuschuss in Höhe von einer Million Euro und haben nun ein Jahr Zeit, ihre Projekte vorzubereiten. Die Arbeiten sollen Teil von Horizon Europe sein, dem Forschungs- und Innovationsprogramm der EU für die Jahre 2021 bis 2027. (mmr)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wo Ärzte für die Telematikinfrastruktur gut gerüstet sind

Bis 31. März sollten Vertragsärzte den Anschluss an die Telematikinfrastruktur bestellt haben – sonst drohen Honorarkürzungen. Ein Blick in die KVen zeigt, wie der Stand ist. mehr »

Wo die Masern-Impfung (nicht) angesagt ist

In Deutschland treten Masern zuletzt vermehrt auf, was die Diskussion um eine Impfpflicht neu entfacht hat. Viele Kinder erhalten bislang die Impfungen nicht. Wir zeigen anhand von Landkarten, wie hoch die Masern-Impfquoten in den einzelnen Stadt- und Landkreisen sind. mehr »

Regierung will faire Kassen-Wahl

Bundesgesundheitsminister Spahn wünscht mehr Wettbewerb zwischen den Krankenkassen. Mit einem neuen Gesetz will er das AOK-System umkrempeln. Und der Risikostrukturausgleich soll deutlich mehr Krankheiten enthalten. mehr »