Ärzte Zeitung, 26.04.2005

Alte Krebskranke profitieren von Kombitherapie

ROCHESTER (ple). Ältere Patienten mit kleinzelligem Bronchial-Ca profitieren von einer kombinierten Radio-Chemotherapie ebenso gut wie jüngere Patienten.

US-Onkologen der Mayo-Klinik in Rochester haben herausgefunden, daß sich damit die Zwei-Jahres und die Fünf-Jahres-Überlebensraten bei den über 70jährigen nicht wesentlich von den Raten bei jüngeren Patienten unterscheiden (Cancer-Online).

In ihrer Studie lebten fünf Jahre nach der Kombinationstherapie noch 22 Prozent der unter 70jährigen und 17 Prozent der über 70jährigen, ein nicht signifikanter Unterschied. Die Onkologen um Dr. Steven Schild plädieren für die Kombination der Chemotherapie mit einer Bestrahlung bei Krebspatienten, die ansonsten körperlich fit sind, vorzugsweise in klinischen Studien.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Manche Wortwahl irritiert mich sehr"

Gesundheitsminister Spahn wird wegen des TSVG von Ärzten kritisiert. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" betont er: Es wird mit Falschinformationen Stimmung gemacht. mehr »

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

CharityAward für Zahnarzt im Waschsalon

Mit dem CharityAward zeichnet Springer Medizin Engagement von Menschen aus, die sich ehrenamtlich um hilfsbedürftige Menschen kümmern. Die diesjährigen Preisträger sind nun gekürt worden. mehr »