Ärzte Zeitung, 29.11.2005

Neues Platinpräparat im Tiermodell geprüft

Satraplatin gegen Lungenkrebs mit Paclitaxel kombiniert

NEU-ISENBURG (eb). Das orale Platin-Präparat Satraplatin wird nun auch in Kombistudien geprüft. Wie das Unternehmen GPC Biotech aus Martinsried mitteilt, unterstützen aktuelle Daten den Nutzen einer Kombinationstherapie. Die Daten wurden bei einer Krebstagung in Philadelphia in den USA vorgestellt.

In einer der Untersuchungen wurde die Kombination von Satraplatin mit Paclitaxel im Tiermodell für nichtkleinzelliges Bronchialkarzinom geprüft. Den besten therapeutischen Effekt erzielte eine sequentielle Therapie, bei der mit Paclitaxel intravenös begonnen wurde.

In einer zweiten Untersuchung wurde die Wirksamkeit einer Kombitherapie von Satraplatin mit Erlotinib, Paclitaxel oder 5-FU bei verschiedenen Tumorzellen, etwa von Mamma-, Kolon- und nichtkleinzelligen Bronchialkarzinomen geprüft. Auch hier war die sequentielle Therapie wirksamer als die Monotherapien. Eine Kombistudie mit Satraplatin plus Paclitaxel bei soliden Tumoren sei geplant.

Satraplatin befindet sich derzeit in einer Phase-3-Zulassungsstudie als Zweitlinien-Chemotherapie für hormonresistente Männer mit Prostata-Ca. Nach Angaben des Unternehmens hat Satraplatin in dieser Indikation von der US-Zulassungsbehörde den Fast-Track-Status erhalten. So könne die Zulassung beschleunigt werden.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »