Ärzte Zeitung online, 01.11.2017

Krebsinformationsdienst

Infos zu Lungenkrebs in leichter Sprache

HEIDELBERG. Mit vielen Illustrationen und Texten, die den Regeln der leichten Sprache folgen, richtet sich die neue Broschüre des Krebsinformationsdienstes (KID) "Lungenkrebs – was nun?" vor allem an Menschen mit Lern- und Leseschwierigkeiten oder geringen Deutschkenntnissen. Damit kommt der KID des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ), der das Heft zusammen mit der Pädagogischen Hochschule Heidelberg geschrieben hat, seinem Auftrag nach, allen Bürgern Zugang zu verständlichen Gesundheitsinformationen zur Verfügung zu stellen, teilt das DKFZ mit. (eb)

Das Heft "Lungenkrebs – was nun?" ist erhältlich auf: www.krebsinformationsdienst.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Prostatakrebs bei jungen Männern immer früher entdeckt

Im Vergleich zu den 1990er Jahren wird heute das Prostatakarzinom bei Männern unter 50 Jahren bereits in früheren Stadien diagnostiziert. Darauf deuten Studienergebnisse hin. mehr »

Wie man trotz Plätzchen den Kilos trotzt

Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Britische Forscher geben studiengeprüfte Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. mehr »

Pfunde weg, Diabetes weg

Starke Gewichtsreduktion ohne Adipositas-Chirurgie: Das britische „Counterweight-Plus“-Programm bietet Patienten eine Option, die auch in Hausarztpraxen funktioniert. mehr »