Ärzte Zeitung, 25.05.2011

Melanom: Positives Votum für Ipilimumab

NEU-ISENBURG (eb). BristolMyers Squibb erhält eine positive CHMP*-Empfehlung für Ipilimumab zur Therapie von Patienten mit zuvor behandeltem nichtresezierbarem oder metastasiertem Melanom.

Wie es in einer Mitteilung des Unternehmens heißt, wird die Europäische Kommission die Empfehlung der CHMP bei der Entscheidung über die Marktzulassung von Ipilimumab spätestens im August 2011 berücksichtigen. Mit Ipilimumab wird der Tumor mit Hilfe der körpereigenen Immunreaktion bekämpft.

*Committee for Medicinal Products for Human Use

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Nicht mehr besEssen

Mit Essen gegen Essanfälle: Binge Eating-Patienten hilft ein Training, das sie per Expositionstherapie mit dem Verlangen konfrontiert. Der Erfolg ist vielversprechend. mehr »

Grünes Licht für höhere Pflege-Löhne

Die Pflegekräfte in Deutschland dürfen eine bessere Bezahlung erwarten: Das Bundeskabinett hat die entsprechende Gesetzesinitiative abgenickt. mehr »

Zitternde Merkel sorgt für Aufsehen

Der Zitteranfall von Angela Merkel beim Treffen mit dem neuen ukrainischen Präsidenten wirft Fragen zum Gesundheitszustand der Kanzlerin auf. Ärzte schätzen den Vorfall ein. mehr »