Ärzte Zeitung, 15.07.2015

Solarium

Ratgeber informiert über Krebsrisikofaktor

HAMBURG / BONN. Infos zu den Themen UV-Strahlung, Solarium, Hautkrebs und Prävention von Hautkrebs bietet der neue Präventionsratgeber "Ins rechte Licht gerückt: Krebsrisikofaktor Solarium" der Deutschen Krebshilfe und der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention.

Solarien werden derzeit verstärkt als Urlaubsvorbereitung genutzt, erinnert die Deutsche Krebshilfe in einer Mitteilung. Der dadurch erworbene Eigenschutz vor UV-Strahlung ist allerdings gering. Die schädliche Wirkung der UV-Strahlung entfaltet sich dagegen in vollem Umfang. (eb)

Den Präventionsratgeber gibt es kostenfrei bei: Deutsche Krebshilfe, Postfach 1467, 53004 Bonn oder unter www.krebshilfe.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

628 Kliniken soll Geld gestrichen werden

17:00Hunderte Krankenhäuser sollen nach einem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses keinen Zuschlag mehr für die Notfallversorgung erhalten. mehr »

Keuchhusten - längst keine Kinderkrankheit mehr

An Pertussis erkranken in Deutschland vor allem Erwachsene. Sie stellen eine Gefahr für Säuglinge dar. Wir zeigen, wie viele Erkrankte es seit 2001 gab und wie alt sie waren. mehr »

So lässt sich Glutensensitivität erkennen

Immer mehr Menschen vermuten, dass sie Gluten nicht vertragen. Ein Experte gibt Tipps, wie sich in der Praxis klären lässt, ob tatsächlich eine Glutensensitivität vorliegt. mehr »