Ärzte Zeitung, 15.07.2015

Solarium

Ratgeber informiert über Krebsrisikofaktor

HAMBURG / BONN. Infos zu den Themen UV-Strahlung, Solarium, Hautkrebs und Prävention von Hautkrebs bietet der neue Präventionsratgeber "Ins rechte Licht gerückt: Krebsrisikofaktor Solarium" der Deutschen Krebshilfe und der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention.

Solarien werden derzeit verstärkt als Urlaubsvorbereitung genutzt, erinnert die Deutsche Krebshilfe in einer Mitteilung. Der dadurch erworbene Eigenschutz vor UV-Strahlung ist allerdings gering. Die schädliche Wirkung der UV-Strahlung entfaltet sich dagegen in vollem Umfang. (eb)

Den Präventionsratgeber gibt es kostenfrei bei: Deutsche Krebshilfe, Postfach 1467, 53004 Bonn oder unter www.krebshilfe.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wenn Komplementärmedizin für Krebskranke tödlich wird

Krebspatienten, die zusätzlich unbewiesene Heilverfahren nutzen, verschlechtern wohl ihre Überlebenschance. Die Erklärung ist nicht in der Komplementärmedizin selbst zu suchen. mehr »

Kurskorrektur in der Alzheimerforschung?

Offenbar entzieht sich das Gehirn bei Morbus Alzheimer dem Immunsystem. Checkpoint-Hemmer aus der Krebstherapie könnten dies verhindern. Bei Mäusen klappt das schon. mehr »

Carvedilol für alte Diabetiker? Besser nicht!

Erhalten pflegebedürftige Diabetiker nach Herzinfarkt einen "diabetikerfreundlichen" Betablocker, sinkt zwar die Gefahr von Hyperglykämien. Ins Krankenhaus müssen sie trotzdem häufiger. mehr »