Ärzte Zeitung, 25.08.2010

Darmkrebs-Test für Kongressbesucher: Blutprobe genügt

STUTTGART (ars). Bei einer Aktion mit Bluttest auf Darmkrebs können Kongressbesucher in Stuttgart mitmachen. Zeit: Donnerstag, den 16. September von 11 bis 18 Uhr. Ort: Messestand des Unternehmens Epigenomics (Standnummer: C.2 Foyer F.34) beim Kongress der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten. Die Teilnehmer geben eine Blutprobe ab und erhalten das Resultat des Tests auf den Biomarker mSept9 innerhalb weniger Tage direkt nach Hause. Bei dieser Methode nutzt man die Tatsache, dass Tumoren bereits in frühen Stadien DNA ins Blut absondern, bei Darmkrebs ist es das methylierte Septin9-Gen. Die Sensitivität beträgt nach Angaben des Herstellers 70 Prozent, die Spezifität 90 Prozent. Einer prospektiven Studie mit knapp 8000 Probanden zufolge eigne sich der Septin9-Test für die reelle Vorsorge. Momentan wird er als Selbstzahlerleistung angeboten.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fehldiagnose lässt "Thrombophilie"-Patientin zittern

Bei einer Frau mit Venenthrombose wurde eine Thrombophilie-Diagnostik vorgenommen. Der Verdacht erhärtete sich und bescherte ihr angstvolle Wochen. mehr »

Schärfe und Säure kurbeln das Immunsystem an

Was wir essen, beeinflusst maßgeblich, wie gut die Immunabwehr im Speichel funktioniert. Das haben Münchener Forscher untersucht. mehr »

Was tun gegen sexuelle Belästigung?

Anzügliche Bemerkungen, obszöne Witze, schlüpfrige Mails bis hin zu Berührungen: Sexuelle Aufdringlichkeit gehört auch in Praxen und Kliniken manchmal zum Alltag. Statt die Belästigungen zu ignorieren, sollten sich Betroffene wehren - dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. mehr »