Ärzte Zeitung, 07.04.2015

Online

Patienteninfos zu genetisch bedingtem Darmkrebs

BERLIN. Informationen zur Vorsorge bei genetisch bedingtem Darmkrebs finden Interessierte auf dem ONKO-Internetportal. Da Vorsorgeprogramme standardmäßig ja erst ab dem 50. Lebensjahr angeboten werden, kommen sie für Patienten mit genetisch bedingtem Darmkrebs meist zu spät.

Umso wichtiger ist es, auf Kriterien zu achten, die auf das Vorliegen einer erblichen Darmkrebsform hinweisen können, erinnert das ONKO-Internetportal in einer Mitteilung. Bei Verdacht sollte in jedem Fall eine humangenetische Abklärung in einem qualifizierten Zentrum erfolgen. (eb)

Das ONKO-Internetportal finden Sie unter www.krebsgesellschaft.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

HPV-Infektion durch Oralsex wohl eher selten

Frauen mit zervikaler HPV-Infektion übertragen die Viren offenbar nur sehr selten auf ihre Mundschleimhäute oder die ihres Sexualpartners, so eine kleine Studie. mehr »

Spahn schiebt neue Gesetzesinitiativen an

Die nächsten Reformen stehen ins Haus: Gesundheitsminister Spahn nimmt die Ausbildung in Apotheke und Klinik ins Visier - und präsentiert zwei Gesetzesvorlagen. mehr »

Staatliche Digitalprojekte dauern zu lange

Kanzleramtsminister Helge Braun wünscht mehr Tempo bei der Digitalisierung in Deutschland. Die KBV zeigt sich indes zuversichtlich, dass die TI-Anbindung bis Ende Juni für die meisten Arztpraxen klappt. mehr »