Ärzte Zeitung, 21.12.2015

Darmkrebs

Kapselendoskopie mit fluoreszierendem Licht

GLASGOW. Forscher haben einen Weg gefunden, um die Kapselendoskopie effektiver zu machen. Fluoreszierendes Licht könnte die diagnostischen Möglichkeiten der Kolonkapsel erweitern (Sci Rep 2015; online 18. Dezember).

Den Wissenschaftlern ist es gelungen eine kleine Pillenkamera mit Fluoreszenz- Bildgebung auszustatten, teilt die Universität Glasgow mit. Die Leistung der Kamera reiche dabei aus, um für 14 Stunden Aufnahmen vom Verdauungstrakt zu machen.

Unter Laborbedingungen habe sich die Kapsel bereits bewährt, für die klinische Anwendung sei es allerdings noch zu früh, so die Forscher. Sie haben die Hoffnung, dass die Kapsel künftig auch mit Antikörpern markierte Tumoren detektieren könnte. (grz)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

7 Forderungen für mehr Patientensicherheit

17:54hMehr Engagement der Krankenhaus- und Pflegeheimleitungen für die Patientensicherheit hat das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) eingefordert. mehr »

Tödliche Meserattacke auf einen Arzt

16:45 hEin Mann hat in einer Offenburger Arztpraxis einen Mediziner erstochen und eine Helferin schwer verletzt. Ob die Tat am Donnerstagmorgen zu verhindern gewesen wäre, ist noch völlig offen. mehr »

Sind Light-Getränke nützlich oder schädlich fürs Herz?

Light-Getränke sind in Verruf gekommen, dick zu machen und Diabetes zu fördern. US-Experten nehmen Stellung zur Herzgesundheit von zuckerfreien Drinks - und differenzieren. mehr »