Ärzte Zeitung, 21.07.2016

Darmkrebs-Präventionspreis 2016

Bis zum 18. November bewerben!

BERLIN. Die Deutsche Krebsgesellschaft setzt sich gemeinsam mit der Stiftung LebensBlicke und der Deutschen Krebsstiftung für eine bessere Darmkrebsvorsorge und -früherkennung ein. Mit der Verleihung des Darmkrebs-Präventionspreises wollen die Partner herausragende Projekte und Forschungsergebnisse in diesem Bereich auszeichnen.

Die Einreichung aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen sei ab sofort möglich, teilt die Deutsche Krebsgesellschaft mit. Die Ausschreibungsfrist endet am 18. November 2016. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert.

Für den Darmkrebs-Präventionspreis 2016 können Untersuchungen oder Projekte aus den folgenden drei Bereichen eingereicht werden:

Forschungsarbeiten, die zur Verbesserung der bestehenden Früherkennungsangebote beigetragen haben oder neue Möglichkeiten für die Darmkrebsfrüherkennung eröffnen,

Herausragende Studien zur Evaluation der Wirksamkeit der Darmkrebsfrüherkennung, sowie

Informations- und Beratungsangebote, die die Aufklärung und Motivation der Bevölkerung im Bereich der Darmkrebsvorsorge und -früherkennung verbessern und zur informierten Entscheidungsfindung beitragen. (eb)

Weitere Informationen unter www.krebsgesellschaft.de, www.lebensblicke.de und www.deutsche-krebsstiftung.de.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Arzt und Kämpfer gegen sexuelle Gewalt

Die Gewinner der Nobelpreise haben am Montag ihre Auszeichnungen entgegengenommen. Besondere Aufmerksamkeit erlangte dabei der Arzt Denis Mukwege, Träger des Friedensnobelpreises. mehr »

Erste Kassen senken Zusatzbeitrag deutlich

Die gute Konjunktur und hohe Reserven machen sinkende Zusatzbeiträge möglich – aber nicht bei jeder Krankenkasse. mehr »