Ärzte Zeitung, 06.12.2017

Innovationsfonds

Darmkrebs: Vorsorgeprojekt gestartet

MÜNCHEN. Das neue Innovationsfonds-Projekt FARKOR ist an den Start gegangen. Wie der stellvertretende KVB-Vorstandsvorsitzende Dr. Pedro Schmelz mitteilte, ist Bayern dort Konsortialführer. Über das Projekt zur verbesserten Darmkrebs-Vorsorge würden über 7,8 Millionen Euro für ärztliche Leistungen an die bayerischen Ärzte fließen. Die Gesamtfördersumme belaufe sich auf 11 Millionen Euro. In der ersten Projektphase werde nun zunächst die IT-Infrastruktur eingerichtet, Ärzte fortgebildet und die erforderlichen Verträge vorbereitet. Ab Herbst 2018 solle dann die konkrete Umsetzung erfolgen. (cmb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »