1.  Darmkrebs-Screening: Weniger Intervallkarzinome mit iFOBT

[20.07.2018] Karzinome, die bei Teilnehmern von Stuhltest-basierten Darmkrebs-Screenings zutage treten, werden zu einem erheblichen Anteil im Intervall entdeckt. Immunologische Stuhltests sind auch in dieser Hinsicht dem Guajak-Test überlegen.  mehr»

2.  Kommentar zum GBA-Beschluss: Ausgebremster Fortschritt beim Darmkrebs-Screening

[20.07.2018] Endlich grünes Licht für das organisierte Einladungsverfahren zur Früherkennung von Darmkrebs. Die Vorbereitungen laufen an, frühestens im Sommer 2019 werden wohl die ersten Schreiben verschickt werden, spekulieren Patientenvertreter.  mehr»

3.  GBA-Beschluss: Einladung zum Screening kommt 2019

[19.07.2018] Systematisches Einladungsverfahren und Senkung des Alters auf 50 Jahre für Männer - der GBA hat die Darmkrebsfrüherkennung reformiert.  mehr»

4.  Forschung: Risikofaktor für Darmkrebs entschlüsselt

[17.07.2018] Dauerstress fürs Gewebe und Umprogrammierung der Immunabwehrzellen: Kölner Forscher haben den Zusammenhang zwischen Übergewicht und Tumorwachstum aufgeklärt.  mehr»

5.  Darmkrebsvorsorge: Die Stiftung LebensBlicke feiert Geburtstag

[07.07.2018] In der Prävention einer der häufigsten Krebsformen hat sich in den letzten Jahren die Stiftung LebensBlicke verdient gemacht. In diesem Jahr feiert sie ihr 20-jähriges Bestehen.  mehr»

6.  Koloskopie: Fortgeschrittene Adenome erhöhte Darmkrebsinzidenz

[22.06.2018] Werden bei einer Koloskopie Adenome im fortgeschrittenen Stadium entdeckt, ist dies im Vergleich zu Patienten ohne Adenome mit einem erhöhten Darmkrebsrisiko assoziiert.  mehr»

7.  Darmkrebs-Präventionspreis 2017: Forschung zu Darmkeimen ausgezeichnet

[08.06.2018] Der Darmkrebs-Präventionspreis wird für Arbeit zur Rolle von Bakterien bei der Darmkrebsentstehung vergeben.  mehr»

8.  Lebermetastasen: Längeres Überleben mit TACE plus Thermoablation

[26.05.2018] Ärzte am Universitätsklinikum Frankfurt haben in einer Studie mit 452 Darmkrebs-Patienten mit Lebermetastasen die Wirksamkeit einer interventionell-onkologischen Therapie untersucht.  mehr»

9.  Kommentar zu Darmkrebs-Screening: Dünne Studienlage

[24.05.2018] Nix Genaues weiß man nicht. Die Frage, ob unter 55-Jährige mit familiärem Risiko, an Darmkrebs zu erkranken, von einem Screening profitieren, bleibt auch weiter unklar. Damit bekräftigt das IQWiG sein bereits 2013 getroffenes Urteil.  mehr»

10.  Familiäres Krebsrisiko: IQWiG hinterfragt Nutzen von Darmkrebs-Screening

[24.05.2018] Der aktuelle Rapid Report des IQWiG kommt ebenso wie der Abschlussbericht von 2013 zu dem Fazit: Der Nutzen des Screenings bei unter 55-Jährigen mit einem familiären Risiko für Darmkrebs ist unklar.  mehr»