Ärzte Zeitung, 24.03.2010

"Insektenstiche" können Symptome einer Leukämie sein

BREMERHAVEN (ars). Insektenstichartige Hautveränderungen am Körperstamm und an den Extremitäten können Zeichen einer chronischen lymphatischen Leukämie oder seltener auch von Lymphomen sein. Daher ist es angezeigt, bei diesen Patienten eine weiterführende internistische Diagnostik zu veranlassen, empfiehlt Dr. Gunnar Wagner vom Klinikum Bremerhaven (Akt Dermatol 36, 2010, 94).

Anlass war die Krankengeschichte eines 76-Jährigen mit CLL, der den Dermatologen wegen punktförmiger Hautläsionen konsultierte. Sie erinnerten an Insektenstiche und ließen sich weder klinisch noch histopathologisch von Arthropodenreaktionen unterscheiden. Insekten hatte der Patient allerdings nicht beobachtet.

Entscheidend für die Differenzialdiagnose sei daher die Anamnese und wie die Papeln verteilt sind, wie die Dermatose verläuft, ob präventive Maßnahmen (Insektizide) gegen vermeintliche Kerbtiere versagt haben und Therapieversuche etwa mit Permethrin oder Antihistaminika erfolglos waren. Tatsächlich handelt es bei den "Stichen" um kutane Paraneoplasien, schreibt Wagner.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Resistenzen behindern Kampf gegen Tuberkulose

Tuberkulose ist in Deutschland relativ selten – ganz eliminieren lässt sich die Infektionskrankheit aber noch immer nicht. Zu schaffen machen die Resistenzen. mehr »

Medi24 drängt kostenlos in den Markt

Ein großer schweizer Anbieter telefonischer Arztkontakte lockt zur Markteinführung mit einem besonderen Angebot: Patienten sollen kostenfrei via Telefon medizinischen Rat erhalten. mehr »

Bluttest auf Brustkrebs keine Revolution

Ein Bluttest auf Brustkrebs komme noch dieses Jahr auf den Markt, verkündete vor kurzem die Uniklinik Heidelberg – und erntete heftige Kritik. Nun rudert sie zurück. mehr »