Ärzte Zeitung, 22.08.2012

Max-Delbrück-Centrum

Schlüssel für Genese des Burkitt-Lymphoms gefunden

BERLIN-BUCH (eb). Dr. Sandrine Sander und Professor Klaus Rajewsky vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch haben ein neues Schlüsselelement identifiziert, das beim Burkitt-Lymphom die Immunzellen zu bösartigen Lymphomzellen umfunktioniert.

Sie entwickelten ein Mausmodell, das große Ähnlichkeit zum Burkitt-Lymphom des Menschen hat und mit dem neue Therapiestrategien zur Behandlung der Erkrankung entwickelt werden können (Cancer Cell Volume 2012; 22: 167-179).

Zusätzlich zur Fehlregulation von c-MYC ist die Aktivierung des PI3K Signalwegs ein Schlüsselelement bei der Entstehung des Burkitt-Lymphoms, teilt das MDC mit.

Die Hemmung dieses Signalwegs könne daher ein wirksamer Ansatz für die Behandlung von Patientem mit Burkitt-Lymphom sein.

Topics
Schlagworte
Lymphome/Leukämie (783)
Onkologie (7873)
Organisationen
MDC (128)
Krankheiten
Krebs (5147)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Bei der Gründung eines Ärztezentrums kann es zugehen wie bei "Dallas"

Neid und Missgunst haben schon manche Versuche torpediert, in der Provinz ein Ärztezentrum zu etablieren. Ärzte in Schleswig-Holstein berichten, wie man verhindert, dass Kirchturmdenken siegt. mehr »

Macht Kaffee impotent?

Kaffee werden günstige Effekte auf die Gesundheit nachgesagt. Eine Studie hat untersucht, was das belebende Getränk für Männer – und besonders deren Potenz – bedeutet. mehr »