Ärzte Zeitung, 29.03.2005

Kein Brustkrebs durch Pommes

STOCKHOLM (eb). Frauen, die oft Acrylamid-haltige Lebensmittel wie Pommes frites, Bratkartoffeln, Knäckebrot oder Kaffee zu sich nehmen, haben kein erhöhtes Brustkrebs-Risiko.

Das hat eine prospektive Kohorten-Studie ergeben. An der Untersuchung haben 43 400 schwedische Frauen teilgenommen (JAMA 11, 2005, 1326). Im Durchschnitt haben die Studienteilnehmerinnen täglich 26 Mikrogramm Acrylamid über die Nahrung aufgenommen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Manche Wortwahl irritiert mich sehr"

Gesundheitsminister Spahn wird wegen des TSVG von Ärzten kritisiert. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" betont er: Es wird mit Falschinformationen Stimmung gemacht. mehr »

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

CharityAward für Zahnarzt im Waschsalon

Mit dem CharityAward zeichnet Springer Medizin Engagement von Menschen aus, die sich ehrenamtlich um hilfsbedürftige Menschen kümmern. Die diesjährigen Preisträger sind nun gekürt worden. mehr »