Ärzte Zeitung, 11.12.2006

Patientinnen mit Brustkrebs für Studie gesucht

MÜNCHEN (eb). Im Herbst hat eine Phase-III-Studie zur adjuvanten Lapatinib-Therapie von Frauen mit Brustkrebs begonnen. Dafür werden Frauen mit ErbB2-überexprimierendem Brustkrebs im Frühstadium gesucht.

Voraussetzungen sind: Der Tumor wurde entfernt und der Hormonrezeptorstatus ist bekannt. Die Patientinnen müssen eine adjuvante Chemotherapie mit Anthrazyklinen oder Taxanen oder nach dem CMF-Schema abgeschlossen haben. Es dürfen keine klinischen oder radiologischen Zeichen der Erkrankung mehr vorliegen. Die Studie erfolgt in Deutschland in über 80 Zentren. Das hat das Unternehmen GSK mitgeteilt.

Lapatinib (Tykerb®) hemmt die Tyrosinkinase-Komponenten der ErbB1 (EGF)- und ErbB2 (HER2)-Rezeptoren, deren Stimulation etwa bei der Zellteilung wichtig ist. Die Zulassung wurde im Oktober beantragt.

Weitere Informationen im Internet: www.brustkrebs-studien.com/studien/studien105485.html

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »