Ärzte Zeitung, 26.01.2011

Kostenlose Beratung zu Brustkrebs

NEU-ISENBURG (eb). Der Verein Brustkrebs Deutschland e. V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Frauen mit Brustkrebs und Angehörige zu beraten und zu unterstützen. Informationssuchende können sich unter der Telefonnummer 0800 0117 112 kostenlos über das Thema Brustkrebs zu informieren und auszutauschen.

Im Rahmen dieser Initiative findet monatlich eine gebührenfreie Ärztesprechstunde mit führenden Brustkrebs-Experten statt - im Februar mit Dr. Nina Ditsch, Oberärztin der Frauenklinik im Klinikum der LMU München.

Nächste Telefonsprechstunde: Montag, den 7.2., 17.30 bis 19.00 Uhr.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Risiken für Depressionen. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »