Ärzte Zeitung online, 05.12.2017

Brustkrebs

IKK zahlt Gentest für Patientinnen

POTSDAM/KÖLN. Die Innungskrankenkasse Brandenburg und Berlin (IKK BB) erstattet "ab sofort", wie es in einer Mitteilung heißt, personalisierte Diagnostik für Brustkrebspatientinnen: Die könnten jetzt zur Entscheidung für oder gegen eine Chemotherapie auf den Genexpressionstests "Oncotype DX Breast Recurrence Score®" zurückgreifen. Mit dem Kölner Unternehmen Genomic Health, Anbieter des Tests, sei ein Selektivvertrag geschlossen worden. Der Test, so die Kasse, erlaube eine Prognose, mit welcher Wahrscheinlichkeit der Brustkrebs innerhalb der nächsten zehn Jahre erneut auftritt sowie eine Aussage darüber, ob eine Patientin nach einer Op auf Chemotherapie verzichten könnte. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »

Ex-AOK-Chef will Zwergkassen abschaffen

Zentrenbildung bei Kliniken fordern, aber mit Zwergkassen arbeiten? Der frühere AOK-Chef Wilfried Jacobs plädiert für eine Konsolidierung bei Kassen. mehr »