1.  Ösophagustumoren: Histologie entscheidend für Therapie

[25.05.2017] Das Ösophaguskarzinom kann als Plattenepithelkarzinom und als Adenokarzinom daherkommen. Beides gilt es sorgfältig zu unterscheiden.  mehr»

2.  Barrett-Patienten: Häufig werden Karzinome übersehen

[13.03.2017] Die Index-Endoskopie bei Patienten mit einem Barrettösophagus erfordert besondere Sorgfalt. Sonst besteht die Gefahr, dass Karzinome nicht endeckt werden.  mehr»

3.  Ösophagus-Ca: Neue Hoffnung für die Therapie

[14.10.2016] Die Genom-Analyse könnte einen Weg zu neuen Therapien des Ösophaguskarzinoms weisen.  mehr»

4.  Tod aus der Flasche: Diese bösartigen Tumoren verursacht Alkohol

[02.09.2016] Oropharynx, Larynx, Speiseröhre, Leber, Kolon, Rektum, Brust: An diesen Körperregionen verursacht Alkohol bösartige Tumoren. Für Forscher ist das Fakt - auch ohne strikten Beweis.  mehr»

5.  Dysphagie: Tumorangst meist unberechtigt

[04.08.2016] Bei einer Dysphagie ohne Alarmsymptome kann man finnischen Forschern zufolge davon ausgehen, dass kein malignes Geschehen dahintersteckt. Die Wissenschaftler haben einen Algorithmus entwickelt, der helfen soll, unnötige Diagnostik einzusparen.  mehr»

6.  Ösophagus-Ca: Erfolg mit neoadjuvanter Radiochemo

[13.11.2015] Eine neoadjuvante Radiochemotherapie verbessert die Erfolgsaussichten einer Operation bei Ösophaguskarzinom. Selbst lokal fortgeschrittene Tumore können danach häufig komplett entfernt werden, heißt es in einer Mitteilung der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO).  mehr»

7.  Barrett-Ösophagus: Wann zur Kontrollendoskopie?

[29.09.2015] Ob und wann endoskopische Kontrolluntersuchungen bei Patienten mit Barrett-Ösophagus stattfinden sollten, könnte neueren Studienergebnissen und Leitlinienempfehlungen zufolge vom Ausmaß der Metaplasie abhängen.  mehr»

8.  Ösophagus-Ca: S3-Leitlinie erschienen

[18.09.2015] Das Leitlinienprogramm Onkologie hat eine S3-Leitlinie zur Diagnostik und Therapie des Ösophagus vorgelegt.  mehr»

9.  Ösophaguskarzinom: Neuer Therapie-Ansatz entdeckt

[16.06.2015] Beim Ösophagus-Ca könnte eine medikamentöse Strategie erfolgreich sein, die bereits bei Leukämien im klinischen Einsatz ist.  mehr»

10.  Krebs: Impfung kann vor Kopf-Hals-Tumoren schützen

[14.11.2014] Viele Kopf-Hals-Karzinome ließen sich vermutlich durch eine Impfung gegen das humane Papillomavirus (HPV) vermeiden. Der Impfstoff wird auch zum Schutz vor Gebärmutterhalskrebs eingesetzt.  mehr»