Ärzte Zeitung, 15.11.2007

Ösophagus-Ca tritt gehäuft bei Adipositas auf

BRISBANE (eb). Stark Übergewichtige haben ein sechsfach höheres Risiko für Ösophagus-Karzinome als Normalgewichtige.

Bei Adipösen mit häufigen Reflux-Symptomen ist das Risiko gar 16-fach höher als bei Adipösen ohne Reflux. In einer Studie mit 367 Patienten und 1580 Kontrollpersonen identifizierten australische Forscher aus Brisbane einen BMI über 40 kg/m2 als unabhängigen Risikofaktor für Speiseröhrekrebs ("Gut" online). Besonders gefährdet sind Übergewichtige männlichen Geschlechts und unter 50.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[17.11.2007, 16:40:32]
Dr. Werner G. Gehring  w.g.gehring@eusana.de
Warum geben Sie die Literaturstelle nicht an.
Liebe Damen und Herren der Medizin-Redaktion, weshalb geben Sie die Literaturstelle - s.o. - nicht an; das hat die Ärztezeitung immer gemacht - hilft ungemein, ist seriös und lässt es zu, dass man sich im Detail noch mal belesen kann.
Dieser Wunsch ist sicherlich im Sinne vieler Kolleginnen und Kollegen.

Dankeschön für Ihre Rückantwort

Dr. med. Werner G. Gehring
Deutsche Klinik für Anti-Ageing, Bad Münder zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Gesundheitsminister stellt gegenüber der "Ärzte Zeitung" irritiert klar: Die KBV hat am Gesetz mitgearbeitet. mehr »

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »