1.  Schmerzlindernd und lebensverlängernd: Radionuklid bewährt sich bei Prostata-Ca

[19.09.2017] Die Radionuklidtherapie hat bei Patienten mit Prostatakarzinom einen lebensverlängernden sowie auch schmerzlindernden Effekt.  mehr»

2.  Bis 23. Oktober: Prostatakrebs-Leitlinie zur Kommentierung freigegeben

[18.09.2017] Die Konsultationsfassung der aktualisierten S3-Leitlinie "Prostatakarzinom" ist zur Kommentierung freigegeben.  mehr»

3.  IGeL-Monitor: Frühes Schallen bringt es bei Prostata-Ca nicht

[11.09.2017] Bei beschwerdefreien Männern ist eine Ultraschalluntersuchung zur Früherkennung eines Prostatakarzinoms eher schädlich als nützlich, urteilt der Medizinische Dienst in seiner jüngsten Bewertung Individueller Gesundheitsleistungen ("IGeL-Monitor").  mehr»

4.  4. bis 8. September: Urologische Themenwoche Prostatakrebs

[01.09.2017] Mit der Urologischen Themenwoche Prostatakrebs vom 4. bis 8. September 2017 setzt die Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU) ihr neues Aufklärungsformat fort.  mehr»

5.  Prostatakrebs: Bluttest sagt Tumorrestistenz vorher

[22.08.2017] Ein neues Verfahren gibt Hinweise auf den Therapieerfolg von Medikamenten gegen Prostatakrebs.  mehr»

6.  Prostatabiopsie: Viele Männer spüren "Nachwehen"

[18.08.2017] Beschwerden nach einer Prostatabiopsie sind häufig und manchmal so belastend, dass die Patienten ärztliche Hilfe suchen. Eine bessere Aufklärung im Vorfeld könnte diese Situation möglicherweise verbessern.  mehr»

7.  Prostata-Ca im Fokus: Lübecker Urologenkongress am 8. Juli

[06.07.2017] Unter dem Motto "Prostatakarzinom 2017: Was wir wissen müssen eine überregionale Expertise" werden am Samstag, 8. Juli, in Lübeck die neuesten Erkenntnisse und Aspekte rund ums Thema Prostata-Ca diskutiert.  mehr»

8.  Weniger Impotenz: Strahl statt Stahl bei Prostatakrebs

[16.06.2017] Wie kann die moderne Strahlentherapie als Ersttherapie bei Prostatakrebs stärker in den Fokus von Patienten und Ärzten gerückt werden? Denn einiges spricht für die Bestrahlung statt der Op.  mehr»

9.  Screening: Zur Risikoschätzung gehört mehr als der PSA-Wert

[29.05.2017] Für die Berechnung des Risikos für Prostatakrebs lohnt es sich, auf algorithmische Hilfe zurückzugreifen und sich nicht allein auf die klinischen Befunde zu verlassen.  mehr»

10.  Urologenverband: PSA-Test sollte vorerst IGeL bleiben

[05.05.2017] Nach aktueller Studienlage sehen Urologen den PSA-Test in neuem Licht. Die Datenlage sei noch nicht stark genug für ein positives GKV-Votum des GBA. Die Entscheidung über den Test sollte individuell von Arzt und Patient gemeinsam getroffen werden.  mehr»