Ärzte Zeitung, 05.03.2015

Prostata-Ca

Forschungspreis ausgeschrieben

MÜNCHEN. Bis zum 1. Juni 2015 können sich Wissenschaftler für den "Forschungspreis Prostatakarzinom" bewerben. Die Forschungsförderung ist mit 10.000 Euro dotiert und wird bei der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) verliehen, meldet das Unternehmen Astellas.

Der Kongress findet vom 23. bis 26. September 2015 im Congress Center Hamburg statt. Bewerben können sich Wissenschaftler bis zum einschließlich 40. Lebensjahr mit Forschungsstandort in Deutschland.

Für die Teilnahme ist ein Projektplan zu erstellen, der Ziele, Methoden und Ressourcen sowie eine Zeitplanung und eine Zusammenfassung enthält. Das Forschungsprojekt darf noch nicht abgeschlossen oder veröffentlicht sein. (eb)

Infos zu den Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.dgu-kongress.de oder www.astellas.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Abwarten schlägt Op

Zumindest in den ersten sechs Jahren nach Diagnose haben Männer mit lokalisiertem Prostata-Ca eine bessere Lebensqualität, wenn sie sich nicht unters Messer legen. mehr »

No deal-Brexit? Dieses Szenario lässt NHS-Angestellte schaudern

Je mehr Zeit in ergebnislosen Verhandlungen verrinnt, desto nervöser werden Beschäftigte vor allem im Gesundheitswesen. Ein Brexit ohne Vertrag mit der EU? Im NHS fürchtet man in diesem Fall ein Desaster. mehr »

Der reine Telearzt kommt

Fernbehandlung ohne Erstkontakt in der Praxis? Im Ländle wird dieses Modell jetzt erstmals getestet. Die Kammer dort hat gerade das erste Projekt genehmigt. mehr »