Ärzte Zeitung online, 10.04.2017
 

Urologie

Forschungspreis Prostata-Ca ausgeschrieben

MÜNCHEN. Junge Urologen können sich für den Forschungspreis Prostatakarzinom bewerben. Der Preis wird von der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) verliehen und vom Unternehmen Astellas Pharma gestiftet. Gefördert werden Forschungsprojekte, die sich mit Fragen zur Entstehung, Diagnostik und Therapie des Prostatakarzinoms beschäftigen, heißt es in der Mitteilung von Astellas Pharma.

Eine Bewerbung für den mit 10.000 Euro dotierten Preis ist noch bis zum 1. Juni 2017 möglich. Bewerben können sich Wissenschaftler bis zum einschließlich 40. Lebensjahr, die ihren Forschungsstandort in Deutschland haben. Einzureichen ist ein Projektplan, der Ziele, Methoden und Ressourcen sowie eine Zeitplanung und eine Zusammenfassung enthält. Das Forschungsprojekt darf noch nicht abgeschlossen oder veröffentlicht sein.

Die Auszeichnung wird im Rahmen der 69. Jahrestagung der DGU in Dresden im September 2017 verliehen.(eb)

Weitere Informationen unter www.urologenportal.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Es kommt Schwung in die Entwicklung neuer Psychopharmaka

Bald könnte es einen Schub für die Entwicklung neuer Psychopharmaka geben. Denn Forscher finden immer mehr über die Entstehung psychischer Erkrankungen heraus. mehr »

Spielt Krebs eine Rolle beim plötzlichen Kindstod?

Ein plötzlicher Kindstod bei einer unbekannten neoplastischen Erkrankung ist selten, aber kommt vor. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie. mehr »

Patienten sollen Verdacht auf Nebenwirkung melden

Alle europäischen Arzneimittelbehörden fordern in einer gemeinsamen Kampagne Patienten auf, ihnen verstärkt Verdachtsfälle von Nebenwirkungen zu melden. mehr »