1.  Nuklearmedizin: Erfolge mit Theranostik bei Prostatakrebs

[04.04.2019] Patienten mit Prostatakrebs profitieren von zielgerichteter nuklearmedizinischer Diagnostik plus der entsprechenden Therapie.  mehr»

2.  Therapieplanung: Deutsche Krebsgesellschaft mit neuem Zweitmeinungs-Angebot

[28.03.2019] Patienten mit Darm- oder Prostatakrebs können sich ab 1. April eine ärztliche Zweitmeinung bei Zentren einholen, die von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert wurden.  mehr»

3.  Spezielle MRT: Neue Option zur Überwachung bei Prostatakrebs?

[18.03.2019] Mittels mpMRT können Veränderungen der Tumorgröße beim niedriggradigen Prostatakarzinom festgestellt werden. Jedoch unterlagen Werte, die in einer Studie gemessen wurden, großen Schwankungen.  mehr»

4.  Studie: Ist die eine oder andere Prostata-Biopsie verzichtbar?

[09.03.2019] Möglicherweise ist es beim Prostata-Ca mit niedrigem Risiko und aktiver Überwachung unerheblich, ob eine Biopsie ein Jahr später oder erst bei entsprechender PSA-Kinetik wiederholt wird, wenn es darum geht, eine Progression aufzudecken.  mehr»

5.  Uroonkologie: Erfolg mit Radioliganden bei Prostatakrebs

[13.02.2019] Eine hoffnungsvolle Innovation in der Uroonkologie ist die Radioligandentherapie. Erste Erfolge gab es bei Patienten mit Prostatakarzinom mit radioaktivem Lutetium-177, das an einen PSMA-Liganden gekoppelt ist.  mehr»

6.  Radikale Prostatektomie: Länge des Harnröhrenstumpfs ein Prädiktor für Inkontinenz

[13.02.2019] Wird bei einer radikalen Prostatektomie oberhalb der Prostata ein langer Harnröhrenstumpf belassen, vermindert dies das Ausmaß der Harninkontinenz nach der Operation. So das Ergebnis einer prospektiven Studie.  mehr»

7.  Kommentar zur Finasterid-Nutzen: Prävention mit Fragezeichen

[08.02.2019] Für Männer mit benigner Prostatahyperplasie, die den 5-alpha-Reduktasehemmer Finasterid einnehmen, gibt es eine gute Nachricht: Sie müssen nicht fürchten, an höhergradigem Prostatakrebs zu erkranken.  mehr»

8.  Prostatakrebs: Kein signifikanter Krebsschutz durch Finasterid

[08.02.2019] Finasterid senkt das Risiko an Prostatakrebs zu sterben nach neuen Langzeitdaten nicht signifikant. Es erhöht aber wohl nicht das Risiko für höhergradige Tumoren, das frühere Analysen nahegelegt hatten.  mehr»

9.  Rezidivrisiko: Bei positiver Prostata-Biopsie keine Zeit verlieren!

[07.02.2019] Wenn Hochrisikopatienten länger als 90 Tage auf die radikale Prostatektomie warten müssen, steigt ihr Risiko für ein biochemisches Rezidiv, so das Ergebnis einer kanadischen Untersuchung.  mehr»

10.  Prostata: Neue Langzeitdaten bestätigen Sicherheit von Finasterid

[05.02.2019] Eine Finasterid-Therapie ist auch nach median 18,4 Jahren nicht mit einem erhöhten Risiko verknüpft, an Prostatakrebs zu sterben.  mehr»